Freitag, 10. Januar 2014

Flamboyant – Anya Schiller (2011)



Flamboyant ist ein zwanzigseitiges (s/w) Zine (Umschlag bla nicht mitgerechnet), welches 2011 bei Pogobooks erschien. Flamboyant ist ein blumiger Begriff für auf die Kacke hauen. Und in diesem Fall steht es für eine Arbeit, die zunächst und vor allem den eigenen adoleszenten Lebensabschnitt illustriert. Zu sehen sind dementsprechend Fotografien die das Verhältnis zur eigenen Peer-Gruppe nachzeichnen oder die hedonistischen Lebensaspekte von teenager und twens herausstellen. Das Kapital der fotografischen Gegenständlichkeit ist dabei der junge (m/w) Körper und die scheinbare Entgrenzung, die mit der Jugendlichkeit einhergeht. Die wenigen Naturaufnahmen stellen vornehmlich deren grafischen Reiz heraus und sind viel weniger fotografisches Dokument. Besonders gelungen finde ich die Zusammenstellung der Fotografien und hier vor allem wie die Fotos auf den Doppelseiten sich aufeinander beziehen.
Anya Schiller wurde 1988 in Sankt Petersburg geboren und lebt dort wohl auch noch. Den Fotografien ist diese geografische Verortung nicht anzumerken. Vielmehr wird vor diesem Hintergrund offensichtlich, wie sehr sich die (Selbst-)Bilder der heutigen globalisierten Jugendkultur ähneln. Jeweils abhängig vom entsprechenden Milieu, versteht sich.
Das Zine ist bei PogoBooks wohl schon vergriffen. Aber vlt. hilft da auch mal eine höfliche Anfrage, weil nicht selten findet sich beim Verlag oder dem/der Künstler_In dann doch noch ein Exemplar. Einfach über die entsprechenden Kontakte probieren. Das Zine sollte zwischen 6€ und 8€ kosten.

PogoBooks Anya Schiller
Webseite Anya Schiller
Flickr Anya Schiller


Keine Kommentare:

Kommentar posten